Willkommen auf COVER-BANDS.DE

cover-bands.de bietet Ihnen weiterführende Links auf Webseiten zum Thema Coverband

Startseite > Band (Musik)

'''Band''' ist in der Musik die Bezeichnung für eine Gruppe von Musikern, die sich üblicherweise unter einem einheitlichen Namen (Bandnamen) zusammengeschlossen hat, um gemeinsam zu musizieren. Der Begriff wird im deutschsprachigen Raum überwiegend für Musikgruppen der Jazz-, Pop-, und Rockmusik verwendet. Für Musikgruppen anderer Stilrichtungen siehe etwa Big Band (z.?B. Swing), Kapelle (z.?B. Volksmusik), Orchester, Ensemble und Chor (z.?B. Klassik).

Allgemeines

Die Mitglieder einer Band treffen üblicherweise zumindest bei gemeinsamen Proben, Musikaufführungen bzw. Tonaufnahmen aufeinander. Beim Musizieren sind sich die Bandmitglieder idealerweise des Beitrags der jeweils anderen Mitglieder bewusst, um im Ergebnis ein stimmiges Arrangement zu erhalten und ein gutes Zusammenspiel der Band zu ermöglichen. Ebenfalls zu diesem Zweck sind in einer Band hinreichende Rollendifferenzierungen (etwa die Aufteilung in Rhythmusgruppe, Begleitung und Melodiestimme) üblich. Daneben verfolgen die Mitglieder einer Band üblicherweise einen gemeinsamen Zweck; sei es zumindest das gemeinsame Musizieren oder darüber hinaus verfolgte einheitliche Ziele wie wirtschaftlicher oder künstlerischer Erfolg der Band. Anders als bei etwa klassischen Orchestern oder Ensembles oder bei Big Bands ist es bei Bands nicht unbedingt üblich, die Instrumental- oder Gesangsstimmen der einzelnen Bandmitglieder in Notenschrift festzuhalten. Verbreitet ist hingegen ein Zusammenspiel im Rahmen eines Stückes nach Absprache des Ablaufs, der Akkordreihenfolge bzw. nach Gehör; teilweise auch unter Anwendung von Leadsheets. Dies trägt den Umständen Rechnung, dass einerseits viele Pop- und Rockmusiker ??in der Regel anders als insbesondere klassisch ausgebildete Musiker?? keinen ausgeprägten musiktheoretischen Hintergrund haben und andererseits mit dieser Herangehensweise ein freieres Spiel ermöglicht wird, das die Kreativität des einzelnen Musikers fordert.

Begriffsherkunft und Geschichte

''Band'' bezeichnet im Englischen eine Mehrzahl von Personen, was aus dem mittelfranzösischen Wort ''bande'' (Schar, Truppe) entlehnt ist. Eine Band im Sinne einer organisierten Musikgruppe entstand wohl im Jahre 1660, als Musiker einem Armeeregiment zugeordnet wurden.

Die verstärkte Verwendung des Worts ''Band'' geht zurück auf die gehörte bereits seit 1907 zu den frühen Musikgruppen, die sich offiziell ''Band'' nannten.

Das Wort ''Band'' wurde nach 1945 ins Deutsche übernommen. Der ''Duden Rechtschreibung'' von 1957 enthielt es noch nicht; es war erst im ''Deutschen Fremdwörterbuch'' 1960 enthalten.

Arten

Entsprechend der großen Bandbreite der von Bands gespielten Stilrichtungen der Musik gibt es vielfältige Möglichkeiten der Besetzung von Bands. Zur Klassifizierung von Bands werden teilweise ? und nicht notwendigerweise ? im Hinblick auf den (vorrangig) gespielten Musikstil und die Besetzung entsprechende Bezeichnungen verwendet.

Es werden beispielhaft einige Erscheinungsformen von Bands aufgeführt, wobei eine klare Klassifizierung in vielen Fällen nicht möglich oder sinnvoll ist, etwa wenn sich mehrere gespielte Musikstile überschneiden:

  • Im Jazz ist allgemein von der ''Jazzband'' die Rede; Unterbezeichnungen sind ''s ''Hot Five'' oder ''Hot Seven''; fünf oder sieben Bandmitglieder waren kleine Gruppen im Jazz, wären jedoch in der Pop- oder Rockmusik bereits große Bands.

Je nach dem Grad der Professionalität und dem durch die Band erwirtschafteten Geld unterscheidet man Profi- (hauptberufliche Musiker), Semiprofi- (nebenberufliche Musiker) und Amateurbands (Hobby-Musiker).

Frontleute

Bands haben in der Regel einen oder mehrere ''Frontleute''. Ein ''Frontmann'' oder eine ''Frontfrau'' nimmt in der Band in der Wahrnehmung des Publikums eine herausgehobene Stellung ein und kommuniziert mit diesem üblicherweise bei Konzerten, etwa mittels Ansagen. Frontleute übernehmen meist die führende Gesangsstimme und spielen nicht notwendigerweise ein Instrument. Sie befinden sich bei Konzerten regelmäßig ganz vorne auf der Bühne und sind daher häufig als ''Aushängeschild'' der Band deren bekanntestes Mitglied. Dies ist im Rahmen der Vermarktung oftmals beabsichtigt.

Bandleader

Bands können aus mehr oder weniger gleichberechtigten Mitgliedern bestehen oder einen oder mehrere führende Mitglieder, sogenannte Bandleader besitzen. Ein Bandleader ist in der Regel ein Dirigent oder Bandmitglied, welches die Entscheidungsgewalt über erhebliche die Band betreffende Fragen etwa in musikalischer oder organisatorischer Hinsicht besitzt und die Band ggf. in der Öffentlichkeit, etwa bei Interviews repräsentiert. Insbesondere in Fällen sehr bestimmender Bandleader kann die Band nach diesem benannt sein; Bandleader können zugleich Arbeitgeber ihrer Band sein und Vertragspartner etwa von Plattenfirmen und Konzertveranstaltern sein.
Die Begriffe ''Bandleader'' und ''Frontmann'' sind nicht gleichbedeutend, fallen tatsächlich aber häufig in derselben Person zusammen. Ein bekanntes Beispiel hierfür ist Jon Bon Jovi, Bandleader und Frontmann der Band Bon Jovi.

Rechtsfragen

Im deutschen Recht wird nicht von Band, sondern von ''Musikgruppe'' gesprochen. Sie ist meist als eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) zu qualifizieren, auch wenn es einen nach Abs. 2 MarkenG) als auch ein Bekanntheitsschutz nach § 15 Abs. 3 MarkenG. Jedes einzelne Bandmitglied kann ??auch gegen den Willen der übrigen Mitglieder?? die Musikgruppe durch einseitige Kündigung beenden.

Die vorübergehende Auflösung einer Musikgruppe führt nach Auffassung des geworden sei, obwohl die Bandmitglieder bis heute unter ihrem Gruppennamen ?Beatles? erfolgreich ihre Produkte vermarkten würden.

Weblinks

Einzelnachweise